28. January | 0 Kommentare

Sachverständigenverfahren in der KFZ-Versicherung

Für Meinungsverschiedenheiten technischer Natur sehen die Versicherungsbedingungen ein Sachverständigenverfahren vor. Eine Meinungsverschiedenheit über die Schadenhöhe (und nur für solche ist das Sachverständigenverfahren vorgesehen) liegt vor, wenn Versicherer und Versicherungsnehmer im Hinblick auf den entstandenen Schaden und damit auch die Entschädigungsleistung unterschiedliche Auffassungen vertreten. Geht der Versicherungsnehmer zum Beispiel von einem Wiederbeschaffungswert in Höhe von 12.000 Euro aus und veranschlagt der Versicherer zugleich 10.000 Euro, liegt eine Meinungsverschiedenheit vor.

Der Ablauf des Sachverständigenverfahrens ist in den Versicherungsbedingungen im Abschnitt A.2.17 geregelt.
Er gestaltet sich wie folgt:

  1. Der Versicherer und der Versicherungsnehmer benennen innerhalb von zwei Wochen jeweils einen Kraftfahrzeugsachverständigen. Hält eine der beiden Parteien diese Frist nicht ein, bestimmt die andere Partei auch den zweiten Sachverständigen. Die Frist beginnt, wenn eine Partei das Verfahren unter Benennung eines Sachverständigen ausruft.
  2. Die beiden Sachverständigen erstellen eigenständig Gutachten. Weichen diese voneinander ab, versuchen sie, zu einer Einigung zu gelangen. Einigen sich die beiden Sachverständigen, ist ihre Entscheidung für beide Parteien verbindlich. Gelangen sie nicht zu einer Einigung, entscheidet ein weiterer, als Obmann eingesetzter Sachverständiger. Dieser soll vor dem Beginn des Verfahrens von den beiden Sachverständigen bestimmt werden.  Einigen sich die beiden Sachverständigen nicht auf einen Obmann, wird dieser vom zuständigen Amtsgericht bestimmt. Die Entscheidung des Obmanns muss sich innerhalb der beiden von den Sachverständigen ermittelten Beträge bewegen. Sie ist für beide Parteien verbindlich.
  3. Die Kosten des Sachverständigenverfahrens werden „im Verhältnis des Obsiegens zum Unterliegen“ aufgeteilt. Einigen sich beide Sachverständige auf einen Betrag genau in der Mitte, werden die Verfahrenskosten hälftig aufgeteilt.
  4. Eine gerichtliche Überprüfung des Ergebnisses ist in der Regel nur möglich, wenn die Entscheidung der Sachverständigen oder des Obmanns offensichtlich falsch sind und beispielsweise von einem falschen Fahrzeugtyp ausgegangen wurde.

Die überwiegende Mehrzahl der Versicherungsnehmer bedient sich im Streitfall nicht der Option des Sachverständigenverfahrens. Dabei sind die Erfolgsaussichten, wenn die Auffassung der Versicherung nicht wider der Vernunft und besseren Wissens stur bestritten wird, gut. Allein die Hartnäckigkeit macht sich oft bezahlt.

Ruft ein Versicherungsnehmer das Sachverständigenverfahren aus, korrigiert der Versicherer nicht selten seine Auffassung von der Schadenhöhe und schlägt eine Einigung in der Mitte zwischen den beiden Positionen vor. Ein erheblicher Teil der ausgetragenen Verfahren endet ohnehin in diesem Bereich – und verursacht auch dem Versicherer zusätzliche Kosten. Bei Meinungsverschiedenheiten über insgesamt kleine Schadenhöhen stehen die Kosten des Verfahrens allzu oft nicht in einem angemessenen Verhältnis. Besteht der Verdacht, dass ein Versicherer dies als Abschreckung ausnutzt und bei kleineren Schäden nicht angemessen leistet, können der Ombudsmann der Versicherer und/oder die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) darüber informiert werden. Ein konkreter Nutzen ist davon zumindest im Hinblick auf die Bafin zwar nicht zu erwarten – sofern sich jedoch Meldungen über ein bestimmtes Unternehmen häufen, wird möglicherweise durch die Bafin ermittelt.

Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Weitere Artikel

  • Skiba | auch samstags geöffnet

    SAMSTAG GEÖFFNET

    Samstag geöffnet Sie sind in der Woche voll im Alltagsstress und haben festgestellt, dass Ihr Auto zur ...

    Zum Artikel
  • Skiba | Blog | falsche Beratung | Nachteil

    Falsch beraten = doppelt teuer

    Falsch beraten = doppelt teuer Wann immer Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt werden ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Totalschaden

    Totalschaden Man unterscheidet zwischen dem Totalschaden, dem technischen Totalschaden sowie dem fiktiven ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Bagatellschaden

    Bagatellschaden Bei verursachten Haftpflichtschäden bis zu einer Schadenhöhe von ca. 750,-€ spricht ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Vor- und Altschäden

    Vor- und Altschäden Man unterscheidet Vor- und Altschäden wie folgt: Altschaden Unter einem Altschaden ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Nachschaden

    Nachschaden Bei einem Nachschaden handelt es sich um einen am Fahrzeug nach dem Unfall entstandenen ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Neuwagenersatz

    Neuwagenersatz Wird ein relativ neuwertiges Fahrzeug in erster Hand (eine Tageszulassung im unmittelbaren ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Ersatzteilaufschlag

    Ersatzteilaufschlag Bei einer Vielzahl von Reparaturwerkstätten und Autohäusern wird ein sogenannter ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Die Vollkaskoversicherung

    Die Vollkaskoversicherung Bei dieser Versicherung handelt es sich um eine freiwillige Zusatzversicherung ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Die Teilkaskoversicherung

    Die Teilkaskoversicherung Hierbei handelt es sich um eine Versicherung, die Schäden am eigenen Fahrzeug ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Die Oldtimer Zustandsnoten

    Die Oldtimer Zustandsnoten Definitionen nach dem anerkannten classic-analytics Bewertungssystem Der ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Wert-Definitionen (Oldtimerversicherung)

    Wert-Definitionen (Oldtimerversicherung) Marktwert, Wiederbeschaffungswert, Wiederherstellungswert &# ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Opfergrenzregelung: Reparatur im Rahmen der 130%-Grenze

    Opfergrenzregelung Bei einem Haftpflichtschaden besteht die Möglichkeit, einen wirtschaftlichen Totalschaden ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Mietwagen/Ersatzfahrzeug

    Mietwagen/Ersatzfahrzeug Bei einem Haftpflichtschaden steht dem Geschädigten für die Dauer der Reparaturzeit ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Vorhaltekosten

    Vorhaltekosten Wenn in Ausnahmefällen nur Vorhaltekosten geschuldet sind, sind sie für einen PKW meist ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Nutzungsausfall

    Nutzungsausfall Sofern der Anspruchsteller auf die Anmietung eines Ersatzfahrzeuges verzichtet, steht ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Wiederbeschaffungsdauer (Kalendertage)

    Wiederbeschaffungsdauer (Kalendertage) Die voraussichtliche Wiederbeschaffungsdauer (meist in Kalendertagen ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Reparaturdauer (Arbeitstage)

    Reparaturdauer (Arbeitstage) Die Angabe der voraussichtlichen Reparaturdauer ist in einem Haftpflichtgutachten ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Abzüge für Wertverbesserung

    Abzüge für Wertverbesserung Gemäß dem Grundsatz des § 249 BGB ist die wirtschaftliche Gesamtlage des ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Wertminderung

    Wertminderung Man unterscheidet zwischen der merkantilen Wertminderung und einer technischen Wertminderung ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Restwert (RW)

    Restwert (RW) Unter dem Restwert versteht man den Betrag, den der Geschädigte durchschnittlich für sein ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Wiederbeschaffungswert (WBW oder auch WB)

    Wiederbeschaffungswert (WBW oder auch WB) Unter dem Wiederbeschaffungswert versteht man den Betrag, ...

    Zum Artikel
  • Skiba Blog | Ratgeber

    Definition eines Gutachtens

    Definition eines Gutachtens Ein von einem Sachverständigen erstelltes Gutachten soll einem Laien, also ...

    Zum Artikel
  • Skiba Gutachten | Wertgutachten für Autoliebhaber

    Wertgutachten für Liebhaberfahrzeuge

    Wertgutachten für Liebhaberfahrzeuge Unser Kunde hat sich vor Kurzem diesen schönen Porsche GT3 RS Baujahr ...

    Zum Artikel
  • Skiba | Blog | Erklärung Wertminderung

    Was ist eigentlich mit Wertminderung?

    Was ist eigentlich mit Wertminderung? Es ist schon ärgerlich genug, wenn jemand einem in das Auto fährt ...

    Zum Artikel
  • Skiba | Blog | Motorradratgeber

    Beginn der Motorradsaison

    Beginn der Motorradsaison  Bevor Sie die erste Ausfahrt durchführen, ist es ratsam zunächst sämtliche ...

    Zum Artikel
  • Skiba | Blog | gute Beratung bei Kfz-Unfallschaden

    Beim Kfz-Unfallschaden gut beraten

    Beim Kfz-Unfallschaden gut beraten Wurde ein Fahrzeug bei einem Unfall unverschuldet beschädigt, hat ...

    Zum Artikel
  • Skiba | Blog | eigene Vorbereitung auf Haupuntersuchung

    So bereiten Sie Ihr Fahrzeug auf die Hauptuntersuchung vor

    So bereiten Sie Ihr Fahrzeug auf die Hauptuntersuchung vor Bei der HU werden sicherheitsrelevante Komponenten ...

    Zum Artikel
    Zum Blog

    Sollten Sie Fragen haben, so rufen Sie uns gerne an:

    0331 730 830

    Nutzen Sie unsere telefonische Erstberatung
    +49(0)331 730 830

    Oder schreiben Sie uns per WhatsApp
    +49(0)331 730 831 11

    Nutzen Sie zur Terminvereinbarung unsere telefonische Erstberatung, die Online-Buchung oder schreiben Sie uns per WhatsApp.